Verlagsrecht Beratung

VERLAGSRECHT

Das Verlagsrecht regelt die vertraglichen Be­zie­hungen zwischen Autor und Verlag. Ge­mäß § 1 Ver­lags­ge­setz wird der Ver­fas­ser durch den Ver­lags­ver­trag über ein Werk der Literatur oder der Ton­kunst ver­pflich­tet, den Ver­leger das Werk zur Ver­viel­fäl­ti­gung und Ver­brei­tung für ei­gen­e Rech­nung zu über­las­sen. Der Ver­leger ist im Ge­gen­zug dazu ver­pflich­tet, das Werk zu ver­viel­fäl­tigen und zu verbreiten.

Unter den Begriff des Verlages fallen hierbei beispielsweise nicht die Self-Pub­li­shing-Verlage. Diese un­ter­schei­den sich vom her­kömm­lich­en Ver­lag in dem ent­schei­den­den Punkt, dass ge­ra­de bei Self-Publishing das wirt­schaft­liche Risiko bei dem Autor ver­bleibt, wäh­rend hin­ge­gen bei dem her­kömm­lich­en Verlag dieser grund­sätz­lich sämt­liche Kosten wie bspw. für die Lek­to­rie­rung, Druck und Ver­brei­tung des Werkes sowie für dessen Werbung trägt.

Der Ver­lags­ver­trag ist rechtlich ein spezieller ur­heber­recht­licherLizenzvertrag, der keinen be­son­de­ren Form­vor­schrif­ten unter­liegt. Er kann in schrift­licher oder münd­lich­er Form oder durch schlüs­siges Ver­hal­ten bei­der Ver­trags­teile, ins­be­son­de­re auch still­schwei­gend ge­schlos­sen werden.

Der Ver­lags­ver­trag bedarf bspw. jedoch dann zu seiner Wirk­sam­keit der Schrift­form, wenn sich der Ver­fas­ser darin zur Ein­räu­mung von Nut­zungs­rechten an künftigen Wer­ken ver­pflich­tet, die über­haupt nicht näher oder nur der Gattung nach bestimmt sind.

Die häufigsten Probleme im Rahmen eines Ver­lags­ver­trages können bei den folgenden Punkten auftreten:

Bei Regelungslücken innerhalb des Ver­lags­ver­trages ist dieser nach Treu und Glauben mit Rück­sicht auf die Ver­kehrs­sitte aus­zu­legen, auch sind hierbei die Bestimmungen des Ver­lags­ge­setzes heran­zu­ziehen.

Es ist jedoch ratsam, im Vorfeld durch intensive Beratung mögliche auf­tre­ten­de Pro­bleme zu erkennen und bereits im Verlagsvertrag diese zu be­rück­sich­ti­gen und auf­zu­neh­men.

Aufgrund unserer Erfahrungen – mit Autoren sowie mit Ver­lagen – stehen wir Ihnen mit unserer Kompetenz gerne zur Verfügung.
Sprechen Sie uns an!

GrünLaw Rechtsanwälte Logo

Wir stehen Ihnen in all diesen Angelegenheiten umgehend beratend zur Verfügung. Rufen Sie uns an unter 0800 77 67 6581 oder senden uns eine E-Mail an kontakt@gruenlaw.de

Kontakt
1Alle Anrufe aus dem deutschen Festnetz und den deutschen Mobilfunknetzen sind für Sie kostenfrei, die Gebühren übernehmen wir für Sie.

Weitere Leistungen im Schnellüberblick